Unsere liebsten Lieder

Drei Mädchen der Klasse 7d des Gymnasium St. Xaver in Bad Driburg haben im Unterricht eine eigene Version unseres Lieds "Meine liebsten Lieder" verfasst.
Wir fühlen uns nicht nur geschmeichelt, sondern sind auch richtig gerührt von dem Text, der unser aller Wünsche und Träume in diesen Zeiten so sehnsüchtig besingt.
Vielen herzlichen Dank an euch drei von uns fünfen!

Basta auf dem Klappstuhl

Da sitzen wir drauf. Und zwar am 20.04.2017 um 19:30h im WDR-Fernsehen. "Klappstuhl", ein Talkformat innerhalb der WDR-Sendung "Lokalzeit", ist etwas anders als die üblichen Talksendungen im deutschen Fernsehen. Dafür sorgt schon Gastgeber Till Quitmann und die ungewöhnlichen Orte, an denen er zum Gespräch bittet. Er und sein Interviewpartner, jeweils auf einem Klappstuhl. In einem Musikfachgeschäft, auf der Rheinbrücke oder in einem Brauhaus.

Wir zum Beispiel haben auf dem Wallrafplatz mitten in der Kölner City zwei Minuten vom Dom entfernt Platz genommen. Wir finden: Diese Sendung solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Und deshalb könnt ihr sie euch hier ansehen.
Es gab schon so manches TV-Portrait von Basta. Das hier ist das ungewöhnlichste. Woran liegt's? Wir hatten viel Freude beim Dreh, ein tolles, motiviertes Team und einen ehrlich interessierten, super vorbereiteten Moderator.
Danke lieber Till, danke WDR!

AR

Endlich Establishment

Nun haben wir es aber echt geschafft. Ganz oben angekommen. Ab jetzt ist es höchst offiziell: Musik von Basta zu hören ist pädagogisch wertvoll. Denn wir sind Lehrstoff!
Der Schulbuch-Verlag Mildenberger in Offenburg widmet uns in seinem Schulbuch ,,Rondo", Fach: Musik für die Unterstufe, in der Einheit ,,Musik und Medien" eine ganze Seite. Es geht um unser Lied "Appdepp". Einerseits Beatboxing kennenlernen, erfahren und selber ausprobieren, andererseits sich der Probleme bewusst werden, die durch Nutzung von Medien auftreten können.
Zukünftig mehr Musik von Basta im Unterricht - ein Beispiel, das Schule machen sollte! ;-)

AR

Sieben auf einen Streich

Ein seltenes Foto: So viele Bastas auf einem Bild. Als wir Anfang April mit "Freizeichen" in Köln Heimspiel hatten, haben Sascha und Thomas überraschend vorbeigeschaut. Große Wiedersehensfreude bei allen!

Für die neueren Basta-Freunde: Sascha (3.v.r.) hat als Mann der ersten Stunde bis 2004 bei Basta gesungen, sein Nachfolger Thomas (2.v.l.) von 2004 bis 2016. Fehlte nur noch Andreas, dann wären vier Besetzungen aus fast 20 Jahren Band-Geschichte auf einem Bild versammelt gewesen.

Ob frühere oder aktuelle Mitglieder: Alle Bastas wünschen euch frohe Ostern!
AR

Ständchen mit Happy Endchen

Lieber Basta-Fanclub!

Wer hätte heute vor 15 Jahren, als ihr euch gegründet habt, gedacht, dass es uns 2017 überhaupt noch gibt.
So lange seid ihr nun schon für uns da, ertragt unsere Launen und Macken mit stoischer Gelassenheit und - am allerwichtigsten - unterstützt uns, wo ihr nur könnt.
Dafür mal ein dankbarer Applaus, ein Feuerwerk der guten Laune und ein Ständchen zum Geburtstag.
Hier könnt ihr es hören. Auf die nächsten 15 Jahre! :-)

P.S. Was die Überschrift angeht: Macht zwar inhaltlich überhaupt keinen Sinn, aber der Reim klingt so nett... ;-D

AR
×