Der güldene August

,,Der güldene August" - unser sechster Mann bei Basta. Zumindest für letztes Wochenende, als wir im Rahmen des Comedy-Festivals ,,HumorZone" nach einigen Jahren endlich wieder in Dresden gesungen haben. Diese stattliche Statue ist Maskottchen für das Spaß-Event, dass die sächsische Landeshauptstadt für fünf Tage tatsächlich in eine Humor-Zone verwandelt. 13 Spielstätten, über 100 Künstler und viele, viele bespaßungsbereite Lachwillige!

Im Konzert, auf der Bühne und im Anschluss daran bei der Aftershow-Party: Eine Menge Spaß und Freude mit uns, mit unseren Gästen und Fans und mit großartigen Kollegen wie Chris Tall, Johann König, Ingmar Stadelmann, Marcel Mann, Jochen Malmsheimer, Sebastian Krämer, den Feisten undundund...
Oder um es mit den Worten von Gastgeber und Festival-Schirmherr Olaf Schubert zu sagen: Egal, wie schlimm es manchmal sein mag, man darf auch mal lachen müssen! :-D

Ein frohen Start in die Woche für euch,
Eure Bastas.

Konzertabsage für den 04.03. in Langen

Auch, wenn es uns überhaupt nicht schmeckt und daher folglich sauer aufstößt: Wir müssen auch unser Konzert für morgen abend, den 04.03.2018 in Langen absagen. Wir können schon jetzt absehen, dass wir in 24 Stunden stimmlich noch nicht wieder so hergestellt sind, dass wir euch ein Konzert in der Qualität bieten können, was ihr von uns erwarten dürft und gewohnt seid. Die stimmlichen Probleme auf Grund der Heiserkeit sind noch zu groß.
Auch hier gilt: Karten behalten erstmal ihre Gültigkeit (können aber natürlich auf Wunsch auch zurückgegeben werden), zu Nachholterminen melden wir uns schnellstmöglich bei euch. Trotz allem euch ein schönes Wochenende und ein großes ,,Entschuldigung!" von unserer Seite.

Beste Grüße,
Eure Bastas.

Konzertabsage für den 02./03.03. in Augsburg und Beselich-Obertiefenbach

Liebe A cappella-Freunde!

Wir müssen die Konzerte heute abend in Augsburg und morgen in Beselich-Obertiefenbach absagen. Bei uns ist nicht nur einer total heiser, es sind zwei Bastas komplett ohne Stimme. René und William hat es bös' erwischt. Wir haben es beim Soundcheck heute in Augsburg gemerkt: Es geht nicht. Wir haben bis zum Schluss gehofft. Aber wenn die Stimme nicht da ist, kann man sie nicht zwingen.
Zum Glück können wir euch schon jetzt für das Konzert in Augsburg einen Ersatz-Termin nennen: Wir werden am Sonntag, den 10.06.2018, 20 Uhr, das Konzert im Kurhaus Göggingen nachholen.
Ein großes Dankeschön an den Veranstalter, der so schnell und flexibel reagiert hat. Wir danken euch für euer Verständnis und hoffen, ihr könnt bestellte Babysitter noch absagen!

Beste Grüße, mit der Bitte um euer Verständnis,
Eure Bastas.

Rene, der Schlager-Star

Donnerlittchen, da brat' mir doch einer 'n Storch, René hat das geschafft, wovon wir alle nur träumen: Eine eigene Seite im Schlager-Magazin ,,Meine Melodie"! Gut, es ist die Rätselseite, aber auch das muss man erstmal schaffen! Nicht das schöne Mädchen von Seite 1, sondern der smarte Guy von Seite 30.

Und da sagt der William, der René sei bei uns der alte Charmeur. Da gab's aber auch ganz andere Zeiten, schaut mal auf die Fotos! Als Merkel noch Kohl und Euro noch D-Mark hießen. Und Mütter ihre Töchter nach 18h nicht mehr auf die Straße ließen, weil René in der Stadt war.
Diese Zeit war krass, Kinder, wie die Zeit vergeht. Und Mädels wurden blass, wie ein Inder, wenn das Kleid verweht!

Ein wahres Mannsbild, der René, damals wie heute, da wird doch glatt der Hund in der Pfanne verrückt!!! Auf denn, ihr Rätselfüchse, nun aber flink den Stift gespitzt und ran an den Speck! Doch ihr müsst euch echt reinhängen, das Lösungswort ist voll schwierig! :-D

Basta und Bond

Wunderbare Konzerte im Januar in Süddeutschland liegen hinter uns. Tolle Abende mit euch und mit viel Spaß und Freude. Jetzt nutzen wir die nächsten Wochen im Februar, um dem kalten Winterwetter zu entfliehen. William ist in Spanien und schreibt fleißig neue Lieder für unser nächstes Programm im Herbst. Und Arndt ist auf cineastischer Bildungsreise in Thailand. Wie man am Foto sieht, scheint dort alles nahezu perfekt zu sein. Das Wetter, die Stimmung, von der unfassbaren Schönheit der Natur ganz zu schweigen.

Doch wäre alles stilecht, müsste es eigentlich einen 64er Dom Perrignon geben. Und weiter unten am Strand müsste sich Roger Moore mit Christopher Lee duellieren. Zumindest, wenn es im wahren Leben so zuginge wie im Film. Denn hier auf der kleinen thailändischen Insel Khao Phing Kan ist vor über 40 Jahren der James Bond-Film ,,Der Mann mit dem goldenen Colt" gedreht worden. Realistisch betrachtet gibt es allerdings doch nur Wasser aus der PET-Flasche. Und geschätzt 3000 andere Touristen, die alle zeitgleich das kleine Eiland bevölkern, bis das Longtail-Boot sie nach 60 Minuten wieder abholt. Dank geschickt gewählten Bildausschnitts sind die aber nicht zu sehen. ;-)

Es ist eben nicht immer nur alles stylish, manchmal ist es halt einfach nur realistisch. Und doch für jeden Cineasten und James Bond-Fan eine große Freude, einmal hier gewesen zu sein. Viele Grüße nach Deutschland von uns allen und wir freuen uns, wenn wir euch bei den nächsten Konzerten Ende Februar wiedersehen!
×